Projekt: FROH! Magazin

Wie wäre ein Magazin, das die großen Fragen des Lebens mit viel Liebe zum Detail aufgreift? Ein Magazin, das den Menschen mit seinen ­Geschichten sieht? Ein Magazin über die Gesellschaft, in der wir leben möchten?
http://mateno.org/wp-content/uploads/2010/04/froh_magazine.jpg http://mateno.org/wp-content/uploads/2010/04/froh_unterwegs-einblick.jpg http://mateno.org/wp-content/uploads/2010/04/froh_spiel-einblick.jpg

FROH! ist ein Gesellschaftsmagazin, das besondere Ereignisse des Jahres aufgreift und sich neugierig auf die Fragen und Themen dahinter einlässt. Die ersten zehn Ausgaben des Magazins sind unter dem Dach von mateno entstanden (2009 bis 2013). Inzwischen ist aus FROH! ein eigener Verein geworden.

Das Besondere an FROH! ist und war, dass die Beitragenden dem Magazin nicht nur ihre Texte und Bilder schenken, sondern den Lesern auch neue und überraschende Blickwinkel. Durch die sorgfältige Komposition von Beiträgen aus Kultur, Gesellschaft, christlicher Spiritualität und nachhaltigen Lebenskonzepten entsteht ein hochwertig gestaltetes Magazin, das nicht nur FROH! heißt, sondern auch froh macht.
Das FROH! Magazin reflektiert unsere Gesellschaft vor dem Hintergrund christlicher Werte und setzt sich für Nachhaltigkeit im Umgang mit Menschen und Umwelt ein. Dabei ist es nicht auf eine bestimmte Perspektive festgelegt, sondern vereint kulturwissenschaftliche und theologische Beiträge mit Arbeiten aus Kunst und ­Literatur – immer mit der Absicht, überraschende Blick­winkel zu finden und neue Zugänge zu beschreiten. Neben renommierten Beitragenden bekommen vor allem junge Künstlerinnen und Künstler die Möglichkeit, eigene Arbeiten zu präsentieren.

Es geht uns um Themen von hoher gesellschaftlicher und kultureller Relevanz, die sich an Festtagen, Events und kollektiven Ereignissen festmachen bzw. aktuelle Trends und Stimmungen aufgreifen. FROH! nimmt unerwartete Blickwinkel ein und zeigt Facetten auf, die im gesamtgesellschaftlichen Diskurs scheinbar ausgeblendet bleiben – immer mit dem Ziel, Alternativen des Handelns und Denkens zu entdecken und anzuregen.

Mit Unterstützung von mateno ist im Dezember 2008 die erste Ausgabe von FROH! im Rahmen der Aktion „Frohe Weihnachten!” des motoki-Kollektivs in Köln erschienen.

Mehr Infos unter: www.frohmagazin.de